Freixenet Kunde

Das Ziel

Freixenet war bereits Marktführer im Westen Deutschlands und wollte nun auch im Osten den Umsatz steigern. Die deutschlandweite Kampagne der Katalonier ließ die Ostdeutschen jedoch unbeeindruckt. Unsere Aufgabe war es, das zu ändern. Mit der neuen Kampagne sollten sich auch die Menschen im Osten angesprochen fühlen.

DIE IDEE

Die Marktforschung zeigte: Das Problem lag in der Kommunikation. Während Sekt im Westen einen besonderen Anlass braucht, trinken ihn Ostdeutsche am liebsten im Alltag mit Freunden, Kollegen und Verwandten. Die Positionierung von Freixenet als Premium-Sekt für sinnliche und erotische Momente empfand man im Osten als einengend. Aus Sicht der Ostdeutschen sollte Freixenet in der Kommunikation realitätsnäher werden und gemeinschaftliche Erlebnisse zeigen.

Die Lösung fanden wir in der spanischen Herkunft von Freixenet – olé!

DIE Umsetzung

Wir schufen eine Welt, in der das Leben voller Leidenschaft und Lebensfreude ist. Einfach so, ohne besonderen Anlass. Typisch spanisch eben. Ob zu zweit oder mit Freunden, mit neuen Bekanntschaften oder der Familie – jeder kann die kleinen Momente purer Freude mit Freixenet erleben. Diese temperamentvolle Lust am Leben zeigten wir auch in unseren neuen Kampagnenmotiven. Und zwar in alltäglichen Situationen, in denen man spontan eine Flasche Freixenet öffnet, um den Moment zu feiern.

Das Ergebnis

Viva España: Sowohl im Pre- als auch im Posttest zeigte sich, dass wir den richtigen Ton getroffen hatten. Ostdeutsche Sekttrinker fanden die Motive auf Anhieb authentisch, sympathisch und einladend. Die Spontanität, das Miteinander und die Lebensfreude gefielen ihnen ganz besonders. Und das Beste: Auch im Westen kam die neue Ausrichtung gut an. Westdeutsche Sekttrinker und Freixenet-Kunden fanden die Motive sogar besser als die alten. So war auch das Problem der Adaption der nationalen Kampagne gelöst: Sie wurde in Ost und West einfach durch unsere neuen Kampagnenmotive ersetzt.